Montag, 11. Januar 2016

Die Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini

Die Trilogie besteht aus den Bändern "Göttlich verdammt" (496 Seiten), "Göttlich verloren" (576 Seiten) und "Göttlich verliebt" (464 Seiten). Die Reihe ist im Dressler Verlag in den Jahren erschienen und wurde von Simone Wiemken aus dem Englischen übersetzt. Wer gerne Bücher aus dem Genre Fantasy und Romantik liest, der wird diese Reihe lieben.


Wie man vielleicht schon in den Titeln erkennt, geht es um etwas göttliches. Die 16- Jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf einer kleinen Insel, auf der nie etwas spannendes passiert, und deswegen hoffen sie und ihre beste Freundin, dass nach den Sommerferien etwas spannendes passiert. Und das wird es. Denn die äußerst attraktive Familie Delos zieht auf die Insel und während alle sichtlich begeistert von ihnen sind, wird Helens Misstrauen geweckt. Zudem hat sie seitdem schreckliche Albträume und sie spürt eine Verbindung zwischen sich und Lucas Delos. Im Verlauf des Buches erfährt sie, dass sowohl die Familie Delos als auch sie Halbgötter sind, und wird in diese Welt eingeführt. So stellt sich auch heraus, dass sie aus einem anderen der vier Häuser* kommt, als die anderen. Somit sind sie und Lucas dazu verdammt einen schrecklichen Kampf auszulösen und das ganze indem sie sich ineinander verlieben.

Im zweiten Band muss sie vor allem die Unterwelt erkunden, was ihr den Schlaf raubt. Am Tag bringt es sie fast um, dass sie und Lucas sich nicht lieben dürfen. Doch als sie Orion in der Unterwelt kennen lernt, wird sie von allem etwas abgelenkt, denn die beiden kommen sich sehr Nahe. Orion und Lucas können sich auf den Tod nicht ausstehen, was wohl auch daran liegt, dass beide in Helen verliebt sind. Doch als die vier Häuser vereint werden und ein neuer Trojanischer Krieg bevorsteht, halten die beiden zusammen.

Im dritten und finalen Teil geht es um den unausweichlichen Trojanischen Krieg. Es ist nicht nur ein Kampf unter dem Scions (=Halbgötter), sondern auch zwischen ihnen und den griechischen Göttern. Die drei Helden, Helen, Lucas und Orion, müssen sich Verbündete für den Krieg suchen. Doch Helen bekommt ungeahnte Kräfte und mehr Macht, was das Vertrauen zu ihren Freunden zerstört. Jetzt muss sie nicht nur einen Kampf gewinnen, sondern zuerst das Misstrauen beseitigen, denn alleine ist selbst sie den Göttern unterlegen.
 

Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen, aber auch wieder nicht zu leicht. Hauptsächlich wurden die Bücher aus der Sicht der Protagonisten geschrieben, doch ab und zu hat die Autorin auch Parts aus der Sicht von anderen Personen eingeschoben. Eigentlich ist das sehr schön, doch am Anfang noch sehr verwirrend. Man hat sich aber schnell eingelesen und dann stört das nicht mehr wirklich. Die Spannung ist mal mehr und mal weniger da, aber am meisten immer noch im dritten Band. Im ersten Teil wird Helen auch erst mal in die Welt der Götter und Halbgötter eingeführt und so kommt man  auch als Leser schön in diese Welt hinein. Dazu bekommt man ein Stückchen auch Informationen über das antike Griechenland (Eindeutig spannender als man es in der Schule erklärt bekommt). Oft wird sie als Nachmache von Percy Jackson gesehen, doch ich finde das nicht. Nur weil beide Reihen über Halbgötter gehen, heißt es noch lange nicht, dass es so gut wie das gleiche ist. Zum einen wäre schon die Tatsache, dass Halbgott jeweils anders definiert wird. Bei Percy Jackson ist ein Halbgott, das Kind von einem Menschen und einem Gott des Olymps, in der Göttlich Trilogie ist ein Halbgott das Kind eines Halbgottes und eines Menschen oder zweier Halbgötter. Zudem geht die Geschichte auch in verschiedene Richtungen und die ganze Welt weicht von einander ab.
 
Mein Fazit:
Es ist eine gute und schön erzählte Geschichte, die Mischung aus Herzschmerz/Liebe, Witz und Mythologie passt hier echt zusammen. Es gibt ein paar Mängel, die aber im gesamt Paket zu überschauen sind.



*Halbgötter stammen von einem Haus (selten auch zwei, dann sind es Rogue) ab. Es gibt die Häuser, Atreus, Theben, Rom und Athen.

Kommentare:

  1. Hey du!
    Ich habe deinen Blog bei Facebook entdeckt und muss sagen, dass ich dein Design total mag :)
    Ich liebe die Göttlich-Trilogie (vorallem Lukas *-*) und habe sie in wenigen Tagen verschlungen..

    Alles Liebe,
    Lea :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey!

    Vielen Dank:)
    Ich finde sie auch toll genauso wie Everflame, auch wenn ich Göttlich noch mehr mag.

    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen